12 Gedanken zu “Animösen sind verboten

  1. 1

    All die Sender die tagsüber normal und abends zur Neppsendeanstalt werden sind schon lange von meiner Fernbedienung verbannt. Ganz einfaches Konzept und man muss sich dann nur 20 Sender merken. Hupen kann man auch woanders sehen.

  2. 2

    Ich frage mich ernsthaft, wer die größere Gefahr für die Freiheit und Demokratie in D ist: Schäuble oder Buske? IMO vertun die Beiden sich nichts.
    Noch ein Paar mehr von der Sorte, dann haben wir hier in wenigen Jahren Verhältnisse wie in Nordkorea.

  3. 3

    @2 A. John
    Das Glaube ich nicht. Sonst wäre ja der Atomausstieg noch früher. Da sin E.on Vattenfall & Co. garantiert bei Fuß und werden dem Rest der Welt schon zeigen was Sache ist. Deutschland wie NOrdkorea ohne Atomenergie. Optimist :oP

  4. 4

    @ Sponge

    Stimmt. Zum Beispiel in Anwaltskanzleien.

    @ A. John

    Alle Gefahr geht vom Volke aus.

  5. 5

    Alle Gefahr geht vom Volke aus.

    Und deshalb brauchen die Machthaber die Online-Überwachung ihrer Staatsbürger!

    Wenn so genannte Persönlichkeitsrechte über Presse- und Meinungsfreiheit gestellt werden, so sagt dieser Umstand auch etwas über den Zustand unseres Rechtsstaats aus.

    Die schamlose Abzocke der Menschen durch leere Versprechungen in unserem armseligen Land ist jedenfalls nicht so ohne weiteres justiziabel, was angesichts des neoliberalen Terrors aber nicht weiter verwundert.

  6. 6

    Also ich habe definitiv die Pressekammer als Hort ausgelassener Heiterkeit unterschätzt. Vielen Dank für diesen Link.

  7. 7

    Mir stellte sich die Situation als Zuschauer im Gerichtssaal so dar, daß die Anwältin des Beschuldigten wohl das falsche Register gezogen hatte und damit beim Gericht auf Granit biß.

    Die Anwältin des Beklagten stellte das Wort ‘Anim-x-se’ als solches als harmlos hin.
    Möglicherweise hätte sie die EV abwenden können, wenn sie zugestanden hätte, daß das Wort ‘Anim-x-se’ zwar hart, aber in Relation zu der Verwerflichkeit der TV-Sendungen, noch milde gewählt worden sei.

    Meine Meinung:
    Wer eine Dame als Animöse tituliert, der macht sich einer groben Beleidigung schuldig.
    Wer eine ‘Dame’ als Animöse bezeichnet, der könnte allerdings bei dem gleichen Richter mit einem ‘Blauen Auge’ davon kommen, wenn die solchermaßen angegriffene ‘Dame’ einem anrüchigen (oder unmoralischen) Geschäft nachgeht

  8. 8

    hätte er doch einfach “animeuse” benutzt, dann hätte er sich auf die ähnlichkeit des pendants bei “friseur” rausreden kann. oder sagt man dazu jetzt “frisette”?

  9. 9

    Es gibt keine Friseusen. Das sind Friseurinnen. Es heiß ja auch nicht Ingeneuse sondern Ingeneurin.

  10. 10
  11. 11
  12. 12

Kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Erlaubte HTML-Tags: <b>, <i>, <strike> und <blockquote>.