Links 807

Brandenburg prüft 18 alte Mordfälle auf rechtsradikale Hintergründe

Laptops bleiben im Kieler Landtag vorerst erlaubt

Hamburger AstA-Kalender sorgt für Wirbel

Belgisch Arbeiter machen Rabatz bei Ford in Köln

“Der Tag, an dem Angela Schmelzer alles verliert, was ihr im Leben wichtig war, beginnt mit Sonnenschein und einem ausgedehnten Frühstück”

Bankräuber bekommt Beute zurück

Wie viele Liebhaber darf eine Frau haben?

London: Schwarze Taxis sterben aus

  • Der Steuerzahler

    Link 1 geht nicht für normale Menschen.

    mfg

    Ralf

  • Titus
  • thilo

    “Brandenburg prüft 18 alte Mordfälle auf rechtsradikale Hintergründe”

    spielt es eine rolle aus welchen motiven auch immer ein mord begangen wurde?

    dann sollte der staat auch mal alle mordfälle auf “deutschenfeindliche” hintergründe untersuchen.

  • Mr. Pragma

    Ad “Fall Angela Schmelzer”

    Der wirkliche Eklat liegt darin, dass Mitarbeiter des Justizsystems vielleicht nicht de jure, de facto aber augenscheinlich völlig folgenlos agieren können.

    Wenn Polizisten Bürger zusammentreten, dann bleibt das in aller Regel ungesühnt. Wenn Staatsanwälte Leben zerstören, wenn Richter menschlich akut unfähig und teilweise korrumpiert anmutend Existenzen zerstören, dann bleibt das ungesühnt.

    Es wäre an der Zeit, auch die handelnden *Personen* haftbar für Fehlverhalten und extrem schlechte Arbeitsleistungen zu machen.

    So wie es ist, haben die Beteiligten kaum Grund, mindestens dieselben Maßstäbe an sich anzulegen, die sie völlig selbstverständlich an Bürger anlegen.

    Aber wenn dann mal so ein Bürger, der jahrelang zu Unrecht im Gefängnis saß und nun vor Trümmern steht, Amok läuft und einen Staatsanwalt, Polizisten oder Richter erschießt, dann ist das Geschrei groß.

  • Der Steuerzahler

    @Mr. Pragma:

    Beeamtete Täter trifft es ganz gut…bis Sie dan Irgendwann eines Unnatürlichen und Plötzlichen Todes sterben…

    mfg

    Ralf

  • blubber

    @thilo: Sie fragen nicht ernsthaft, ob bei einem Tötungsdelikt auch das Motiv eine Rolle spielt? Und ja, auch wenn das Motiv “Deutschenfeindlichkeit” sein sollte, ist das relevant. Was haben Sie denn gedacht? (Wenig, wahrscheinlich, ist ja bei Leuten Ihres Schlages so Sitte).

  • user124

    @Der Steuerzahler:
    warum sollen die beamten plötzlich eines unnatürlichen todes sterben?
    verstehe ich nicht

  • earendil

    Asta-Kalender: Ich hätte für den nächsten einen Vorschlag für den Eintrag am 2. August: “bescheuerlter Geburtstag”.

    Anonsten fallen mir dazu die 3 Tornados ein: http://www.youtube.com/watch?v=k_qKplQTOoU

    Oder auch Reinald Grebe: http://www.youtube.com/watch?v=YLP3cmQgNIc (so ab 3:27, aber eigentlich muss man das mal komplett hören…)

  • Verus Votum

    Der Fall mit Frau Schmelzer wäre sehr viel ergreifender wenn man nicht wüsste, dass es in Sachen Scheidug und Kinder meist die Frauen sind die rücksichtlos und egoistisch alles tun um sich den Exmann vom Hals zu schaffen.

    In dem Sinne könnte man sagen: Es passiert also auch Frauen.
    Und: Stellt euch vor, die Geschlechterrollen in der Story wären vertauscht, würde diese dann überhaupt veröffentich werden?

  • hansekaufmann

    @blubber:
    Weil das Motiv “Fremdenfeindlichkeit” ja auch eine Rolle spielt, deshalb. Ich bin politisch übrigens eher links einzuordnen, mich kotzt die Ausländergewalt (die übrigens zigfach höher ist als die Gewalt von Deutschen) trotzdem an.

  • HugoHabicht

    @Verus Votum: So ist das immer, wenn die bloße Denunziation eines vermeintlichen Verbrechens de fakto zum Schuldspruch reicht. Auch Stalin und Berija hatten berechtigte Angst vor dem NKWD, letzterer fiel ihm zum Opfer. Natürlich wird die von Frauen (nicht: den Frauen) entwickelte Waffe im modernen Sorgerechtsstreit auch gegen Frauen gerichtet.

  • Peter

    @Maschinenraum:
    Es wäre toll, wenn das Popup per Javascript(Flattr) entsorgt werden würde. Es nervt.

  • dermehler

    Was den geneigten PI-news-konsumenten entging wegen der standart Scheuklappen,das man StaatlicherSeits wie in den Nsu-Mordfällen solche Handlungen gerne als ausländerintern verbucht und keine für deutsche Verhältnisse gründliche Ermittlungarbeit von Nöten hält.
    Man kann ja dann den Fall abschliessen im unterschied zum Fernsehkrimi-mässigen Lösen.
    Den geneigten Pi-news-konsumenten interessiert das ja auch nicht wirklich!

  • Fragender

    @dermehler:

    “Nsu-Mordfällen”

    Gibt es dazu mittlerweile belastbare Beweise ? DNA-Spuren am Tatort ? Zeugen ? Etc ?

  • user124

    @dermehler:
    bist du der zweite nick vom steuerzahler? auch dein post ist nicht zu verstehen, irgendwie verquirltes, zusammenhangloses aneinanderfügen von worthülsen

  • Wintermute

    @Verus Votum:
    Aha. Und nur weil diese widerliche Art Unrecht auch umgekehrt passiert, ist es eh alles nicht so schlimm? Interessante Logik.

    Es ist vollkommen gleichgültig, ob ein Mann oder eine Frau diese Art Falschaussagen machen, verdammt noch mal. Es ist in jedem Fall das Letzte, und daß es konsequent in der Justiz so reingeht ist mehr als nur deprimierend.

  • Autolykos

    @Asta-Kalender: Den Spruch mit “Haider war wohl etwas zu weit rechts außen unterwegs.” hat auch Extra3 damals gebracht. Der Skandal blieb allerdings aus. Warum ausgerechnet jetzt das Genörgel losgeht, ist mir schleyerhaft.

  • Susi

    zum Fall Schmelzer:
    Unabhängig vom konkreten Fall zeigt er sehr schön woran der Rechtstatt in Deutschland krankt:

    die Staatsanwältin kann ein Verfahren wegen Kindsmißbrauch nicht einstellen, denn dann stünde sie am Pranger,

    das Gericht kann in einem Verfahren wegen Kindsmißbrauch nicht freisprechen, denn dann stünde das Gericht am Pranger,

    ein Deal ist doch eine famose Lösung, alle haben recht, nur der/die Angeklagte wird noch feststellen, dass ein “bißchen” zugeben zur Verurteilung und damit zu einem ruinierten Leben führt,

    ein Deal ist prima, denn dann muss man nichts beweisen und wer würde schon etwas zugeben was er nicht getan hat und alle sind glücklich,

    Kindsmißbrauch ist schlimm, deshalb brauchen wir keine Beweise, irgendwas stimmt doch immer,

    und zum Schluss: Frechheit siegt, das Recht schützt nicht den Unschuldigen sondern dem der es zu nutzen weiss.

  • affenärschle

    Ja denkt denn keiner an die Kinder !
    (wer Ironie findet darf sie behalten)

  • Zero

    @Autolykos:

    Ist doch logisch. Die B1LD hat nen Aufhänger gesucht und mal wieder bei den Lieblingsgegner “Studenten und Bildungsbürger” irgendwas gefunden, was dann aufgeblasen wird zu nem Skandal. Die Satire ist für mich deutlich zu erkennen und die Arbeit des AStA ist es eben auch zur politischen Bildung beizutragen. Vorbildlich gelungen in diesem Fall.

  • Neuling

    Ich erlaube mir mal an dieser Stelle auf einen interessanten Bericht hinzuweisen: http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-viersen/specials/der-fall-mirco/brisante-aussage-des-chefermittlers-handy-daten-verrieten-mircos-moerder-1.1147869

    Die Polizei erhält also Daten, deren Erfassung das BVerfG sechs Monate zuvor verboten hat.

  • Quacksilber

    Liebhaber:

    Die Antwort nach der erlaubten Zahl der Liebhaber einer Frau ist abhängig davon, ob sie blond, verheiratet oder übergewichtig ist. Es ist eine Zahl zwischen 17 und 4.

    Besse wäre “wie viele Liebhaber darf Mlle Dati haben?” gewesen.

  • pjotr

    @Quacksilber: mademoiselle sagt man seit februar auch in la grande nation nicht mehr du Sexist ;-) das heisst jetzt nondiskriminatorisch madame

  • Quacksilber

    @pjotr:

    mademoiselle sagt man seit februar auch in la grande nation nicht mehr du Sexist

    Ach ja, die EU-Verordnung. Ich dachte allerdings Februar 2013. Reicht das für eine Auslieferung?

  • Klaus

    @Fragender: Es geht doch gegen Rechts! Da braucht man keine stichhaltigen Beweise. Negative Berichtserstattung in den Medien reicht doch schon für eine Verurteilung aus.

  • Der Steuerzahler

    zum Fall Schmelzer:

    Es muß noch viel mehr und viel öffters solche fälle geben, am besten Regalanzeige und Präventivermittlungen sobal das Kind 2 Jahr alr wird und dann alle 2 Jahre weiter.

    Nur so wird die Absurditäte des Anligen der Reudigen Emanzen von Zartbitte und andern Kindesmißbrachern offenbar…

    mfg

    Ralf